PROJEKT 17I111

Umbau und Ertüchtigung des Zulaufpumpwerks in Heinsberg-Kirchhoven

Erneuerung der Maschinen- und EMSR-Technik des Zulaufpumpwerks sowie einer Bauwerkssanierung vom Zulaufpumpwerks auf der Kläranlage.
Besonderheiten: Die gesamten Umbauarbeiten erfolgten im laufenden Betrieb.

Detaillierte Informationen zum Projekt

Maschinen- und Rohrleitungstechnik
  • Rückbau von Rohrleitungen, Armaturen, Stahlkonstruktionen im
    Bereich des Zulaufpumpwerks und des Zulaufgerinnes
  • Vollständiger maschinentechnischer Rückbau der alten
    Schneckenpumpen in mehreren Teilschritten
  • Variantenprüfung zur Ausführung des zukünftigen Zulaufpumpwerks
  • Erneuerung der Maschinentechnik im Zulaufpumpwerk. Hierzu zählen die Schneckenpumpen, Stahlkonstruktionen, Absperrspindelschütze, etc.
EMSR-Technik
  • Demontage der zugehörigen Schaltanlagenkomponenten in der Schaltanlage der Filtration sowie den dazugehörigen Kabeln zu den entsprechenden Verbrauchern im Zulaufpumpwerk. Weitestgehender Erhalt der Kabeltrassen in der Filtration. Vollständiger
    Rückbau bzw. Erneuerung der Kabeltrassen im Bereich des Zulaufpumpwerks
  • Verlegung eines 5-poligen Einspeisekabel und einem LWL-Kabel von der Schaltanlage Filtration für die neue Schaltanlage im elektrischen Betriebsraum
  • De- und Montagearbeiten EMSR am Zulaufpumpwerk
  • Programmierung der SPS und Anpassung des Prozessleitsystems
    erfolgt nicht durch die Abteilung, sondern über den AN
  • Provisorische Einspeisung für die Abwasserhaltung
Bautechnik
  • Verlegung von Kabelleerrohren zwischen der Filtration und dem
    vorhandenen Kabelzugschacht sowie im Bereich des Zulaufpumpwerks
  • Sanierung der Zulaufrinne zwischen Schneckenpumpwerk und Rechengebäude
  • Entkernung des größeren Schneckenpumpwerks (Zwischenwände, Füllbeton, Schneckenpumpenfundamente)
  • Sanierung des größeren Schneckenpumpwerks
  • Herstellung einer neuen Trennwand mit Dammbalkensystem
  • Verschluss der Rinnenverbindung zwischen den Schneckenpumpwerken
  • Teilabbruch/Abdeckung des kleineren Schneckenpumpwerks
  • Herstellung einer neuen Pflasterfläche im Bereich des zurückgebauten Schneckenpumpwerks
  • Sanierung der Laufflächen und Außenflächen des Schneckenpumpwerks
  • Erneuerung der Bauteilfuge im Zulaufgerinne
Zulaufpumpwerke-Projekt 17I111

Leistungsumfang

Technische Ausrüstung, HOAI 2013, LPH 1-3 & 5-9
(Maschinentechnik & EMSR-Technik) Ingenieurbauwerke,
HOAI 2013, LPH 1-9
Zulaufpumpwerke-Projekt 17I111

Kenndaten

46.000 EW
Zulaufpumpwerke-Projekt 17I111

Umsetzungszeitraum

02/2018 - 12/2020 (Planung bis VOB-Abnahme)
Zulaufpumpwerke-Projekt 17I111

Kostenumfang

Investitionskosten der Gesamtmaßnahme [€ netto]
ca. 1.009.000,00 €

Bilder zu PROJEKT 17I111

Umsetzung der Planung im 3D Programm