PROJEKT 20I125

Sanierung Zentrifugenlinien vor der Klärschlammverbrennung in Düren

Erneuerung der Maschinen- und EMSR-Technik in der Schlammentwässerung / Schlammtrocknung / Verbrennungsanlage auf der Kläranlage sowie bautechnische Arbeiten.

Detaillierte Informationen zum Projekt

Maschinen- und Rohrleitungstechnik
  • Erneuerung der Maschinen-, Armaturen- und Rohrleitungstechnik der Dickstoffpumpen bis zu den Schnittstellen, Planung einer zusätzlichen Dickstoffpumpe (Redundanz) zur Beschickung des Wirbelschichtofens
  • Erneuerung der Polymeranlagen und dazugehörigen Rohrleitungen sowie Armaturen bis zu den Schnittstellen, Automatisierung zur
    Umschaltung auf andere Zentrifugen
  • Automatisierung der Beschickung der Zentrifugen im Bereich der
    Vorerwärmung, hierzu werden die Rohrleitungen bis zu den
    Schnittstellen erneuert und es werden statt der Pneumatikschieber Absperrschieber mit E-Antrieb eingesetzt
  • Optimierung der Nacheindickerdurchmischung
  • Anpassungsarbeiten für die neue Maschinen- und
    Rohrleitungstechnik sowie Rückbau von nicht benötigen Komponenten
EMSR-Technik
  • Erneuerung der Frequenzumformer und Kabel der Zentrifugen sowie Einbindung ins Profibusnetzwerk
  • Erneuerung der Leistungs- und Signalkabel der Dickstoffpumpen,
    Polymeranlagen und Messtechnik sowie Anpassung der Schaltanlage
  • Neuaufbau der Leistungskabel der Rührwerke und Anpassung der Schaltanlage
  • Erweiterung der Schaltanlage für die elektrischen Absperrarmaturen der Polymeranlagen, Vorerwärmung und Dickstoffpumpen
  • Aktualisierung und Projektierung von Stromlaufplänen EPLAN P8
  • Ertüchtigung und Erneuerung der erforderlichen ABB Sicherungslasttrennleisten
  • Programmierarbeiten SPS – ABB der Schlammverbrennung
  • Zusätzliches Rohrfiltersystem für die Dickstoffpumpen –
    Schaltanlagen D+E
Bautechnik
  • 3 x Abbruch und Neuaufbau der Betonsockel der Dickstoffpumpen A, B, C
  • Sanierung der Bodenflächen und Herstellung einer
    rutschhemmenden Beschichtung im Bereich der Dickstoffpumpen D, E
  • Grundreinigung und Aufbringung einer rutschhemmenden
    Beschichtung der Fliesen im Bereich der Dickstoffpumpen A, B, C
Schlammbehandlung-Projekt 20I125

Leistungsumfang

Technische Ausrüstung, HOAI 2013, LPH 2-3 & 5-9
(Maschinentechnik & Elektrotechnik)
Schlammbehandlung-Projekt 20I125

Kenndaten

310.000 EW
Schlammbehandlung-Projekt 20I125

Umsetzungszeitraum

10/2020 – voraussichtlich 08/2022 (Planung bis VOB-Abnahme)
Schlammbehandlung-Projekt 20I125

Kostenumfang

Investitionskosten der Gesamtmaßnahme [€ netto]
voraussichtlich ca. 3.303.900,00 €
Schlammbehandlung-Projekt 20I125

Besondere Leistungen

Bestandsaufnahme durch 3D Laserscanner I Erstellung eines 3D Bestandmodells I Erstellung der Betriebsanweisung

Bilder zu PROJEKT 20I125

Umsetzung der Planung im 3D Programm